Meldungen Juni 2010

FDP: EVO soll in Offenbach vollwertig erhalten bleiben

30. Juni 2010 Politik, die rechnen kann

Nach Auffassung der FDP müsse es weiter das zentrale Ziel der Stadtpolitik sein, dass die EVO vollwertig am Standort Offenbach erhalten bleibt und sich dort in der Konkurrenz mit anderen Energieanbietern wettbewerbsfähig aufstellt. „Hinter diesem Ziel sollten sich alle versammeln statt Öffentlichkeit und Mitarbeiter mit unüberlegten Aussagen zu verwirren“, so der FDP-Fraktionsvorsitzende Oliver Stirböck.

FDP: Erhalt des Arbeitsgerichts stärkt Oberzentrumsfunktion der Stadt

15. Juni 2010

Die FDP-Fraktion freut sich über die Entscheidung des hessischen Justizministers Jörg-Uwe Hahn (FDP), das Arbeitsgericht in Offenbach zu erhalten. „Es ist ein guter Tag für Offenbach. Das Justizministerium hat offenbar die Argumentation überzeugt, dass ein Oberzentrum wie Offenbach ein Arbeitsgericht vor Ort benötigt“, so FDP-Fraktionschef Oliver Stirböck.

FDP: Private Investitionsbereitschaft verpflichtet Stadt

14. Juni 2010 Kluge Stadtentwicklung

Die FDP-Fraktion freut sich, dass sich schon mehr als 20 Prozent der Haus- Grundstückseigentümer im Kernbereich der Offenbacher Innenstadt bereit erklärt haben, sich an der Verschönerung des Quartiers rund um die Fußgängerzone mit eigenen finanziellen Mitteln zu beteiligen.

FDP will umweltfreundliche Kleinbusse in Abendstunden erhalten

8. Juni 2010 Kluge Stadtentwicklung

Die FDP will auch in Zukunft in den Abendstunden Kleinbusse statt Standardbusse fahren lassen. Darüber hinaus möchte die FDP auch prüfen lassen, ob ein weiterer verstärkter Einsatz zu verkehrsarmen Zeiten möglich ist. „Einen entsprechenden Auftrag unserer Mitgliederversammlung nehmen wir sehr ernst“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Matthias Heusel.

Betreff: FDP-Fraktion warnt vor öffentlich gefördertem Wohnungsbau "An den Eichen"

1. Juni 2010 Kluge Stadtentwicklung

Die FDP-Fraktion wünscht sich, dass das „Spekulationsfenster“ für öffentlich geförderten Wohnungsbau im Neubaugebiet „An den Eichen“ möglichst schnell geschlossen wird. Zwar habe moderner Sozialwohnungsbau nichts mit gängigen Klischeevorstellungen zu tun. „An dieser Stelle kann aber schon eine solche Möglichkeit, die Vermarktungschancen des Gebiets negativ beinträchtigen“, so FDP-Fraktionsvorsitzender Oliver Stirböck. Die Liberalen hätten jedenfalls eine andere […]