Meldungen November 2013

FDP Offenbach zum Tode von Stephan Wildhirt

14. November 2013 Personalien

Die Nachricht vom Tode des ehemaligen Offenbacher Bürgermeisters und SPD-Ehrenvorsitzenden Stephan Wildhirt hat bei der Offenbacher FDP große Betroffenheit ausgelöst.

Freudentänze des Kämmeres über besseres Jahresergebnis verfrüht

8. November 2013

„Auch die FDP freut sich, wenn Haushaltszahlen besser als erwartet ausfallen. Für die nun von OB Schneider aufgeführten ‚Freudentänze‘ besteht jedoch kein Anlass“, so FDP Fraktionsvorsitzender Oliver Stirböck. Alleine die Zahl von einem  Fehlbetrag  von ‚nur‘ 3 Mio Euro nun öffentlich zu publizieren, verzerre das Bild gewaltig. So seien zum Beispiel bisher noch keine Rückstellungen […]

Marktplatzumbau: „Kleinere Brötchen backen“ – Koalition soll nicht „bockig“ sein

8. November 2013 Kluge Stadtentwicklung

Das „Radikalmodell der Koalition“, die Waldstraße an ihrem nördlichen Ende zu sperren, um eine Teilberuhigung des Marktplatzes zu erreichenist nach Auffassung der FDP-Fraktion „bei fast allen, die es betrifft schlicht durchgefallen“. FDP-Fraktionsvorsitzender Oliver Stirböck sieht es als „besorgniserregend“ an, dass sich die Koalition nur bei kleinen Details (z.B. Umkehr der Einbahnrichtung an der Bleichstraße) kompromissbereit […]

FDP: Entlassungswelle beim Klinikum Folge jahrzehntelangen Politikversagens

4. November 2013 Liberaler ist sozialer

Mitverantwortung des SPD-Fraktionsvorsitzenden und des Klinikdezernenten Die FDP-Fraktion hat davor gewarnt, im Klinikbetreiber Sana einen „Sündenbock“ für die Entlassungen zu suchen. „Über die konkreten Maßnahmen des Konzerns oder deren innerbetriebliches Vorgehen maßen wir uns kein Urteil an“, so FDP-Fraktionsvorsitzender Oliver Stirböck. Aber die Entlassungen am Klinikum seien keine Folge der Privatisierung, sondern „jahrzehntelangen Politikversagens“.