Meldungen Oktober 2014

FDP besorgt über Auswirkungen der Mietpreisbremse

10. Oktober 2014 Liberaler ist sozialer, Politik, die rechnen kann

Die FDP möchte mit einer parlamentarischen Anfrage erfahren, ob die Stadt Offenbach eine kritische Position gegen die so genannte „Mietpreisbremse“ bezogen hat. Wie in 29 anderen Kommunen gilt das Instrument seit 1. Oktober für Offenbach. Nach Auffassung der Liberalen behindert es Investitionen in den Wohnungsmarkt und führt langfristig eher zu höheren Mieten insgesamt. Kurzfristig behielten […]

FDP stellt 13 Fragen zur Verflechtung von Koalition und Verwaltung

10. Oktober 2014

Mit einer Anfrage unter dem Titel „Parteienwerbung durch die Stadt“ möchte die FDP-Fraktion Antworten über den „Missbrauchs der Stadtverwaltung und des Stadtkonzerns“ durch Fraktionen und Parteien des hauptamtlichen Magistrats erfahren.

Offenbach ist das „bestes Studentenquartier Frankfurts“

7. Oktober 2014 Neue Firmen Willkommen heißen!, Personalien

Das Offenbacher FDP-Kreisvorstandsmitglied Sascha Lucas ist zum Vorsitzenden der Liberalen Hochschulgruppe Frankfurt gewählt worden. Nach Auffassung des 22-jährigen Studenten der Rechtswissenschaft kann die Versorgung mit studentischem Wohnraum nicht alleine in und durch Frankfurt erfolgen. „Dazu braucht es eine optimierte, regionale Strategie, in der auch temporäres Wohnen als Option berücksichtigt wird“, sagte Lucas.

Mietpreisbremse bremst nur Investitionen

1. Oktober 2014 Politik, die rechnen kann

„Wenn die Mietpreisbremse Mieten bremsen kann, können Zitronenfalter Zitronen falten“, mit diesen Worten kritisiert FDP-Fraktionsvorsitzender Oliver Stirböck das von der hessischen Landesregierung nun auch für Offenbach vorgesehene Instrument als „gigantisches Täuschungsmanöver“. Nach Auffassung der Liberalen belegten Studien, dass die so genannte „Mietpreisbremse“ Investitionen in Wohnraum verhindern wird.